31. Mai 2017

Keine Ignoranz

Wenn man sich die einfachsten Dinge nicht merken kann.
Immer wiederkehrende Termine - Ich muss trotzdem nachschauen.
Die gleichen Uhrzeiten - Ich brauche Vergewisserung.
Ein dicker fetter Terminkalender - Ich vergesse Verabredungen.

Das ist so anstrengend und vor allem frustrierend!
Ich muss mir gerade eingestehen, das mein Alltag davon begleitet wird.
Und in Zeiten, in denen es mir nicht ganz so gut geht bricht das bisschen Routine oft gänzlich zusammen.

Es ist nicht nur schwer für mich diesen Krankheitsbegleiter zu haben,
auch für meine Mitmenschen ist es oft schwierig.
Ich musste mir heute wieder einmal bewusst machen das es etwas ist, was so ist.
Und ich mache es nicht aus Ignoranz oder gar Boshaftigkeit!

Bitte bedenkt das.
Ich tue das auch.

Kommentare:

Sebastian Schmerstraeter hat gesagt…

Hallo Hannah,

hast nen schönen Blog. Kann alles genau 100 % nachvollziehen. Du meisterst das echt gut alles. Schau mal auf meiner Homepage, da findest du mein neustes eBook. Vielleicht hilft dir das ja auch ein bisschen weiter. Bei Fragen meld dich einfach

Liebe Grüße Sebastian

http://sebastian-schmersträter.de

Anonym hat gesagt…

Guten Abend Hannah,

Seit einigen Jahren kenne ich das von der Hawaiianerin Morrnah Simeona entwickelte, moderne Ho’oponopono. Dies ist ein Verfahren, das aus 14-Schritten besteht, 30 Minuten in der Durchführung dauert und das alleine durchgeführt werden kann. Damit ist es möglich, sich aus Problemen, Konflikten und Blockaden aller Art zu befreien wie auch aus negativen, unglücklichen Lebensumständen und Situationen. Ziel dieses Verfahrens ist es, den Frieden und das Gleichgewicht in sich selbst, mit dem Umfeld, mit anderen Personen, mit der Natur, und mit dem Kosmos wiederherzustellen.

Morrnah Simeona verbreitete ihr 14-Schritte Ho’oponopono-Verfahren auf der ganzen Welt und machte Ho’oponopono allen Menschen zugänglich. Dieses Ho’oponopono Verfahren ist ein Quantensprung im Bereich der Problemlösung. Sie brauchen eine Situation oder die Ursachen Ihrer Probleme nicht zu analysieren um sie lösen zu können oder um sich aus unglücklichen Umständen befreien zu können.

Das Ho’oponopono von Morrnah Simeona kann Ihnen in vielen Bereichen des Lebens helfen. Ich persönlich, finde es ein gewaltiges Verfahren und ich kann es nur empfehlen. Persönliche Probleme sind bei mir durch Anwendung dieses 14-Schritte Ho’oponoponos entschwunden. Hier erfahren Sie mehr über das Ho’oponopono von Morrnah Simeona und typische Anwendungsmöglichkeiten:

https://peacejoyhappiness.wordpress.com/hooponopono-ein-verfahren-zur-problem-und-konfliktloesung

Viele Grüsse und Aloha
Patrice C.

Maurice hat gesagt…

Hallo Hannah

schön gestalteter Blog. Ich danke dir vielmals für die vielen Beiträge. Ich leide seit geraumer Zeit an Depressionen und bin nun auf einem guten Weg da raus. Persönlich hilft es mir immer sehr, wenn ich lesen kann, wie es anderen Betroffenen geht.
Schön zu lesen, wie du deine Gedankengänge auf die Tastatur bringst.

Ich habe vor kurzem angefangen eine eigene Website über Depressionen, Angst und Stress zu schreiben. Es ist kein blog, sondern viel mehr eine informative Seite. Wer sich mal schlau machen will:

https://stressed-out.jimdo.com/informationen/depressionen/

Roland Kopp-Wichmann hat gesagt…

Was hilft gegen Depressionen? Medikamente, Psychotherapie, Achtsamkeit, Ernährungsumstellung?
Ein Betroffener berichtet auf meinem Persönlichkeits-Blog, wie er es mit diesen drei nicht ganz einfachen Schritten geschafft hat. Hier sein Bericht: https://goo.gl/qZnyD4